Arbeiten am ersten Bauabschnitt der Lippe-Renaturierung haben begonnen

Arbeiten am ersten Bauabschnitt der Lippe-Renaturierung haben begonnen

19.02.2016

Über eine Länge von rund 200 m wird in diesem Bauabschnitt das Flussbett bei Mittelwasser auf bis zu 65 m verbreitert. Damit wird die Gerinnebreite in etwa verdreifacht. Es entstehen fließberuhigte Bereiche die gleichsam geeignet sind Sedimentfrachten der folgenden Maßnahmen am Oberlauf aufzunehmen. Neben dieser vorsorglichen Wirkung als möglicher Absetzraum, fördert die Maßnahme sowohl die Vielfalt von Strömungsbedingungen als auch ökologisch besonders wertvolle Flachwasserbereiche. Damit entstehen in diesem Abschnitt wieder flache, sandige Schwellen die für einen sandgeprägten Tieflandfluss charakteristisch sind.

 

Lippe_Renaturierung