Dritter Tag im 2Stromland

Dritter Tag im 2Stromland

30.09.2014

Auch in diesem Jahr veranstalteten die Verantwortlichen des Regionale 2016 Projektes einen Tag im 2Stromland am 27. September an der Stadtmühlenbucht in Haltern am See. Wie auch bei den vorherigen Veranstaltungen, kamen zahlreiche interessierte Bürger, um sich in toller Kulisse über den Stand der Planung zu informieren.

Dabei stand die Frage im Fokus, wie die Stadtmühlenbucht als Tor zum 2Stromland für Bürger und Besucher gestaltet werden kann. Nach der Vorstellung der aktuellen Planungen bestand für die Besucher die Möglichkeit auf Tuchfühlung mit den Planern und Projektverantwortlichen zu gehen. Zudem wurden weitere Bausteine des ca. 8000 ha umfassenden Gesamtprojektes vorgestellt. So soll zum Beispiel mit dem Ausgleichsflächenmanagement, durchgeführt von der Landschaftsagentur Plus, ein neuer Umgang mit der Landschaft in der Region erprobt werden.

Am selben Abend wurde die Klimametropole Ruhr 2022 auf Zeche Lohberg in Dinslaken durch die Ministerpräsidentin des Landes NRW Hannelore Kraft und die Regionaldirektorin des RVR Karola Geiß-Netthöfel eröffnet. Während dieser festlichen Auftaktveranstaltung wurde das 2Stromland als zukunftsweisendes Projekt durch Herrn Steinmann, Vorstandsvorsitzender der Vogelsang Stiftung, vorgestellt.

Aufgrund der positiven Resonanz sind sich alle Beteiligten sicher, dass auch im nächsten Jahr ein Tag im 2Stromland stattfinden wird.

2Stromtag2014_12Stromtag2014_2
2Stromtag2014_3