Eröffnung Stadtmühlenbucht das neue Tor zum 2Stromland

Eröffnung Stadtmühlenbucht das neue Tor zum 2Stromland

10.07.2017

Am 07. Juli 2017 eröffnete Bürgermeister Bodo Klimpel gemeinsam mit Herrn Ralf Weidmann (Leiter der Abtl. Regionale Entwicklung, Kommunalaufsicht und Wirtschaft – Bezirksregierung Münster) und der Geschäftsführerin Uta Schneider der Regionale Agentur 2016 die Stadtmühlenbucht. Nach einer rund 4 jährigen Planungs- und Bauzeit können nun komplexen Wasserdynamiken im 2Stromland nachvollziehbar gemacht werden, denn nun lädt die Stadtmühlenbucht zur Erkundung des Raumes en miniature ein und ist zukünftig das westliche Tor zum 2Stromland.

Das Gebiet des 2Stromlandes umfasst circa 8000 ha. Ein Raum dieser Größe kann nicht im Detail geplant werden. Vielmehr geht es darum, die vielen Prozesse und Ansätze zur Gestaltung der Landschaft im Zusammenhang zu sehen, die Landschaftsagentur Plus ist seit 2016 verantwortlich für das Projektmanagement. Punktuell werden Projekte im Raum umgesetzt. Die Wasserterrassen sind eines davon, es handelt sich dabei um eine landschaftsarchitektonische Gestaltung, in der unterschiedliche Wassersimulationen erforscht werden können. Sie zeigen die Dynamiken und großräumigen Zusammenhänge von Wasser und Landschaft im 2Stromland auf spielerische und anschauliche Weise. Die Simulationen sind zum durchwandern, anfassen, hineinspringen, durchwaten angelegt. Sie sind öffentlich zugänglich und sollen selbstverständlicher Teil der Landschaft „Stadtmühlenbucht“ sein. Es ist eine Situationen entwickelt worden, die weniger textlich, mit Hinweistafeln und Beschreibungen arbeitet, sondern sinnliche Erlebnisse der komplexen Systeme ermöglichen. Besucher können die Wasserterrassen an der Stadtmühlenbucht entweder beiläufig spielerisch nutzen oder sie kann bewusst als Lernsituationen z.B. für Schulklassen eingesetzt werden.

Ideengeber und Umsetzer sind die Städte Haltern am See, Olfen und Datteln, die HVG Grünflächenmanagement GmbH, RAG Montan Immobilien GmbH, Gelsenwasser AG sowie der Lippeverband. Das Projektmanagement 2Stromland liegt bei der Landschaftsagentur Plus.

BU zum Titelbild (v.l.n.r.): Wolfgang Kiski, Technischer Beigeordneter Stadt Haltern am See a.D.; Bodo Klimpel, Bürgermeister Stadt Haltern am See; Uta Schneider, Geschäftsführerin Regionale Agentur 2016; Wilhelm Sendermann, Bürgermeister Stadt Olfen; Ewald Steinmann, Vorstandsvorsitzender Vogelsang Stiftung; Ralf Weidermann, Abteilungsleiter Regionale Entwicklung, Kommunalaufsicht und Wirtschaft – Bezirksregierung Münster