Adebar bekommt zweite Kinderstube auf Haus Vogelsang

Adebar bekommt zweite Kinderstube auf Haus Vogelsang

15.03.2017

Landschaftsagentur Plus installiert zusätzliche Nisthilfe auf einem Dach der Nebengebäude.

Datteln-Ahsen–Auf Haus Vogelsang wurde letzten Freitag eines der ersten Stochennester auf einem Dach in der Region installiert. Die Landschaftsagentur Plus, die ihren Unternehmenssitz im ehemaligen Herrenhaus hat, konnte stellvertretend für die „Vogelsang Stiftung“ mit der Olfener Zimmerei und Dachdeckerei Vennemann das ca. 100 kg schwere Gestell auf das Dach des Gebäudes Nord mit Hilfe eines Hubsteigers über dem First anbringen. Unterstützung gefunden hatten die Mitarbeiter der Landschaftsagentur dabei auch beim Olfener Storchenkundigen Georg Holtmann und dem Storchennest-Experten des NABU Wesel, Manfred Anklam. Dabei konnte u.a. geklärt werden, wo die Nisthilfe am besten platziert undwie sie ausgestattet bzw. vorbereitet wird und ob die Region überhaupt ein weiteres Storchenpaar verträgt. Sobald die Experten grünes Licht gegeben hatten, konnte mit den Vorbereitungen begonnen werden. Dabei hat sich besonders Max Wittke eingebracht, der derzeit bei der Landschaftsagentur sein „Freiwilliges Ökologischen Jahr“ (FÖJ) absolviert. Neben Konstruktion und Abstimmung mit den Baufirmen hat er auch das „Impfen“ der neuen Wohnung unternommen, damit das Nest möglichst schnell besetzt wird.

Die Störche auf dem alten Nest in der Lippeaue sind seit Ende Februar wieder zurück auf Haus Vogelsang, wo sie Dank des sorgsamen Managements des ökologischen Potentials der Region langfristig eine gesicherte Bleibe gefunden haben. Zusammen mit dem neuen Nest auf dem Gebäude und dem auf dem benachbarten Gut Eversum kann sich die Lippeaue zu einer begehrten Adresse unter Störchen entwickeln.