Veranstaltungshinweis: Fledermäuse an und in Gebäuden

Veranstaltungshinweis: Fledermäuse an und in Gebäuden

09.01.2018

Am 20. Februar 2018 veranstaltet die NUA in Recklinghausen eine Fortbildung zum Thema „Fledermäuse an und in Gebäuden“, mit einem Gastbeitrag von Ines Mogge, Artenschutzexpertin der Landschaftsagentur Plus.

Die Fortbildung soll sowohl die rechtlichen Rahmenbedingungen klären und das richtige Vorgehen bei Sanierungs-und Abrissvorhaben abwägen, als auch Maßnahmen zur Unterstützung und zum Schutz von Fledermäusen an und in Gebäuden in Theorie und Praxis vorstellen.

Viele Fledermausarten beziehen bevorzugt Quartiere an und in Gebäuden. Da sie dort meist unentdeckt leben, wird der gesetzlichen Forderung nach dem Schutz der Tiere und ihrer Lebensstätten bei Sanierungs-und Abrissmaßnahmen oft nicht ausreichend nachgekommen.

Hier sind vor allem eine aussagekräftige Ersteinschätzung der Situation und das Wissen um weiterführende Vorgehensweisen und Möglichkeiten zum Schutz von Fledermäusen entscheidend. Darüber hinaus kann bei der Gebäudesanierung auch gezielt auf die Gestaltung eines „fledermausfreundlichen Hauses“ geachtet werden.

Zielgruppe: Architekten, Planer, Bauherren, Handwerker, Bauleitplaner, weitere Interessierte.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung erhalten Sie auf der Seite der NUA.