Veranstaltungsankündigung: Seminar „Artenschutz- und Umweltfragen im Planungs- und Bauprozess“

Der Artenschutz und die daraus resultierenden Themen nehmen bei der Planung und Umsetzung von (Bau-) Maßnahmen einen immer größeren Stellenwert ein. Damit sind sie aus der Konzipierung von Bauvorhaben, Rückbauten, Flächensanierungen und Bodenarbeiten nicht mehr wegzudenken.

Die Störche sind los

10.08.2017
Am Mittwoch den 09.08.2017 besuchte das WDR Team aus Dortmund, die Landschaftsagentur Plus in Datteln Ahsen, um einen Bericht über das dort lebende Storchenpaar und dessen Jungstörche zu drehen. Gemeinsam mit Herrn Georg Holtman, als Spezialist für Störche und Frau Britta Biermann, als Landschaftsarchitektin der Landschaftsagentur Plus, verbrachte das WDR Team einen gelungenen Drehtag in den Lippeauen.

URBEEF – „Genuss Pur“ im WDR

02.08.2017
Gemeinsam konnte die Landschaftsagentur Plus mit der Vogelsang Stiftung das Beweidungsprojekt in den Lippeauen bei Datteln Ahsen erneut in der Öffentlichkeit präsentieren.

ERÖFFNUNG STADTMÜHLENBUCHT DAS NEUE TOR ZUM 2STROMLAND

Am 07. Juli 2017 eröffnete Bürgermeister Bodo Klimpel gemeinsam mit Herrn Ralf Weidmann (Leiter der Abtl. Regionale Entwicklung, Kommunalaufsicht und Wirtschaft – Bezirksregierung Münster) und der Geschäftsführerin Uta Schneider der Regionale Agentur 2016 die Stadtmühlenbucht. Nach einer rund 4 jährigen Planungs- und Bauzeit können nun komplexen Wasserdynamiken im 2Stromland nachvollziehbar gemacht werden, denn nun lädt die Stadtmühlenbucht zur Erkundung des Raumes en miniature ein und ist zukünftig das westliche Tor zum 2Stromland.

Landschaftsforum 2017- „Grüne Infrastruktur als Zukunftsstrategie“

Die Eingriffsregelung ist bundesweit ein etabliertes Naturschutzinstrument. Doch zunehmende Flächenkonkurrenzen und Flächenengpässe stellen hohe Anforderungen an Projektträger und Dienstleister. Deshalb erzielen die Bündelung und Vernetzung von Kompensationsleistungen einen multifunktionalen Mehrwert gegenüber einzelnen Ausgleichsmaßnahmen – vor allem mit Hinblick auf die Effektivität großer, zusammenhängender Projekte. Dieser Ansatz wird unterstützt durch die EU-Initiative „Grüne Infrastruktur“.

Der Sulzbach wird naturnah umgestaltet, Salinenpark als Aufenthaltsort wird erheblich aufgewertet

Mit einem offiziellen Spatenstich durch Roland Krämer, Staatssekretär für Umwelt und Verbraucherschutz, startete heute (13. Juni 2017) die Maßnahme zur Renaturierung des Sulzbachs in Sulzbach. Dabei wird der Bach auf einer Gesamtlänge von rund 1,2 Kilometern zwischen Salinenpark (ehemaliger Stadtpark) und Gemarkungsgrenze Dudweiler naturnah umgestaltet.

Einladung zum Landschaftsforum am 1. Juni 2017

Die Eingriffsregelung ist bundesweit ein etabliertes Naturschutzinstrument. Doch zunehmende Flächenkonkurrenzen und Flächenengpässe stellen hohe Anforderungen an Projektträger und Dienstleister. In Zeiten knapper Ressourcen scheint es geboten, viel stärker als bislang durch Bündelung und Vernetzung von Kompensationsleistungen einen multifunktionalen Mehrwert gegenüber singulären Ausgleichsmaßnahmen zu erzielen.

Lippeverband und Umweltministerium zu Gast bei der Landschaftsagentur Plus

Der Lippeverband und das Land vereinbaren Renaturierung der Lippe für bis zu 300 Mio. Euro. Die Emscher wird aus ihrem Betonkorsett geholt – ein Riesenprojekt. Der zweite Fluss unseres „Zwei-Strom-Landes“ Emscher-Lippe wird ebenso „befreit“: Die Lippe soll wilder und natürlicher werden. Das wollen das Land, und der Lippeverband gemeinsam erreichen.

Mein „Freiwilliges ökologisches Jahr“ bei der Landschaftsagentur Plus GmbH

Max Wittke (18) absolvierte seit dem 1. August 2016 sein Freiwilliges Ökologisches Jahr bei der Landschaftsagentur Plus GmbH. Hier berichtet er aus seiner eigenen Perspektive über die gesammelten Erfahrungen.

Erbach und Ebersbach in Homburg werden naturnah umgestaltet

Mit dem Entfernen einer der letzten großen Betonschalen wurde heute (28. März) dem Erbach in Homburg sein altes Bachbett zurückgegeben. Damit haben die Arbeiten zur Renaturierung des ersten Bauabschnittes am Eduard-Vollmar-Platz ihren Abschluss gefunden. In den nächsten Wochen werden weitere 700 Meter Erbach-Renaturierung fertiggestellt.