Adebar bekommt zweite Kinderstube auf Haus Vogelsang

Datteln-Ahsen–Auf Haus Vogelsang wurde letzten Freitag eines der ersten Stochennester auf einem Dach in der Region installiert. Die Landschaftsagentur Plus, die ihren Unternehmenssitz im ehemaligen Herrenhaus hat, konnte stellvertretend für die „Vogelsang Stiftung“ mit der Olfener Zimmerei und Dachdeckerei Vennemann das ca. 100 kg schwere Gestell auf das Dach des Gebäudes Nord mit Hilfe eines Hubsteigers über dem First anbringen.

Eröffnung Stadtmühlenbucht das neue Tor zum 2Stromland

Am 07. Juli 2017 eröffnete Bürgermeister Bodo Klimpel gemeinsam mit Herrn Ralf Weidmann (Leiter der Abtl. Regionale Entwicklung, Kommunalaufsicht und Wirtschaft – Bezirksregierung Münster) und der Geschäftsführerin Uta Schneider der Regionale Agentur 2016 die Stadtmühlenbucht. Nach einer rund 4 jährigen Planungs- und Bauzeit können nun komplexen Wasserdynamiken im 2Stromland nachvollziehbar gemacht werden, denn nun lädt die Stadtmühlenbucht zur Erkundung des Raumes en miniature ein und ist zukünftig das westliche Tor zum 2Stromland.

Flächenschonendes Ausgleichsmanagement

Bürgermeister Bodo Klimpel hat heute einen Rahmenvertrag über das Kompensationsmanagement für das Gebiet der Stadt Haltern am See abgeschlossen. Vertragspartner ist die Landschaftsagentur Plus GmbH mit Sitz auf Haus Vogelsang in Datteln, vertreten durch Nicole Büsing. Beide Akteure setzen sich für einen 8.000 Hektar umfassenden Landschaftsraum „2Stromland“ zwischen Stever und Lippe ein.

Wald der 30.000 Bäumchen

„Die Landschaftsagentur Plus forstet Feld an der Birkenallee auf…“

Lipperenaturierung in Datteln-Pelkum, erster Bauabschnitt abgeschlossen

Der Lippeverband und die Landschaftsagentur Plus renaturieren in Datteln-Pelkum ein Stück Lippe-Ufer und ufernahe Flächen mit dem Ziel, dort die Entwicklung natürlicher Gewässerstrukturen und Lebensräume für Tier- und Pflanzenarten zu fördern.

Umweltminister Jost startet vorgezogene Artenschutzmaßnahme

Ersatzquartier für Heidelerche, Mauereidechse und Gelbbauchunke

Mit einem offiziellen Spatenstich hat Reinhold Jost, Minister für Umwelt und Verbraucherschutz des Saarlandes, heute (24. Januar) eine vorgezogene Artenschutzmaßnahme in Neunkirchen-Wiebelskirchen gestartet. Diese wird durch die Landschaftsagentur Plus GmbH als Generalübernehmer umgesetzt. Die Maßnahme steht im Zusammenhang mit den artenschutzrechtlichen Erfordernissen für die in Kürze beginnende Sanierung der Bergehalde Maybach in Friedrichsthal durch die RAG Montan Immobilien GmbH.

Seminarreihe „Ökologische Planungs- und Baubegleitung: Umwelt-, Artenschutz- und Kompensationsmanagement bei Bauvorhaben“

Im Zuge von Bauvorhaben sind die Umweltaspekte vor, während und nach der Baumaßnahme in den letzten Jahren zunehmend in den Vordergrund der begleitenden Fachplanungen getreten.

Insbesondere der Artenschutz, aber auch Themen der landschaftsrechtlichen Kompensation führen zu Fragestellungen, denen sich Bauträger, Auftraggeber, Behörden und Gutachter vermehrt ausgesetzt sehen. Nicht selten führen grade diese Themen zu Ärger im Verfahren oder auf der Baustelle in Form von veränderten Vorgaben, Anpassung der Planungen und Abläufe, Zeitverzug und erhöhten Kosten.

Erlenbrunnenbach in Neunkirchen wird renaturiert

Als ökologische Ausgleichsmaßnahme für die in Neunkirchen-Heinitz anstehenden Sanierungsmaßnahmen durch die RAG Montan Immobilien wird der Erlenbrunnenbach in Neunkirchen renaturiert. Die Planungskosten für die Renaturierung übernehmen das Land und die Kreisstadt Neunkirchen. Heute (28.11.) hat Roland Krämer, Staatssekretär für Umwelt und Verbraucherschutz des Saarlandes, einen entsprechenden Zuwendungsbescheid an Jörg Aumann, Bürgermeister der Kreisstadt Neunkirchen, überreicht.

URBEEF – Urgeschmack aus der Lippeaue

Liebe URBEEF-Freunde, mit alten und neuen Produktideen starten wir in die URBEEF-Saison 2016!
Neben den bewährten URBEEF Paketen im 10 kg Format, haben wir in diesem Jahr einige neue Produkte im Sortiment: z. B. Pastrami, zubereitet von Pia Engel-Nixon oder leckere Mettwürste von der Münsterländer Metzgerei Baumeister.

RAG Stiftung besucht Landschaftsagentur Plus

Am 07.11.2016 besuchte Herr Michael Kalthoff von der RAG Stiftung die Landschaftsagentur Plus. Die Geschäftsführung der Landschaftsagentur Plus, Nicole Büsing und Martin Strauß, stellten Herrn Kalthoff das heutige Unternehmen vor. Nach Bündelung aller Aktivitäten rund um das Thema Ökologischer Ausgleich durch Eingriff in Natur und Landschaft, sind zwischenzeitlich 21 Mitarbeiter an Ruhr und Saar beschäftigt. Damit zählt die LA+ zu den größten Agenturen in Deutschland.