FÖJler in Aktion: Ökologische Biodiversität für das Haus Vogelsang

Datteln-Ahsen, 26.11.2019

Unsere FÖJler am Bürostandort Datteln sorgen derzeit dafür, dass sich sowohl Menschen als auch Tiere auf das Frühjahr 2020 freuen können. Allein heute pflanzten Miriam und Paul mehr als 800 Blumenzwiebeln – darunter Krokusse, Narzissen, Hasenglöckchen und Blausterne. Gut 3200 weitere Knollen und Zwiebel werden bis zum Wochenende folgen.

Die Aktion steht ganz im Zeichen von ökologischer Biodiversität, zu der die beiden im Rahmen ihres freiwilligen ökologischen Jahres verschiedene Projekte eigenständig ausarbeiten und durchführen. Ökologische Biodiversität kennzeichnet sich durch eine große Artenvielfalt in einem bestimmten Bereich. Ein besonderer Fokus lag bei der heutigen Bepflanzung darauf, den Standort insektenfreundlicher zu gestalten. Die Knollen- und Zwiebelpflanzen sind die ersten Nektarspender im zeitigen Frühjahr und dienen vielen Insektenarten als willkommene Nahrungsquelle.

Auch wenn das Projekt durch die beiden initiiert und durchgeführt wurde, werden auch Ihre Nachfolger im nächsten Jahr noch etwas von dem Projekt haben. So sollen in den kommenden Jahren weitere Bereiche am Haus Vogelsang mit einer größeren Artenvielfalt ausgestattet werden. Paul und Miriam denken da schon vor und überlegen, wie zusätzlich eine schmetterlingsfreundliche Bepflanzung integriert werden kann.