Landschaftsagentur Plus geht neue Wege zur Flächensuche und –sicherung

Ensdorf/Trier, 08.07.2019

Die Landschaftsagentur Plus GmbH (LA Plus) hat einen Kooperationsvertrag mit der alta4 AG aus Trier unterzeichnet. Die alta4 ist spezialisiert auf Geoinformation, Geo- Analysen und kartographische Informationsprodukte. Unter dem Leitmotiv „Your Data – We Map It“ unterstützt alta4 Organisationen in sämtlichen Digitalisierungsprozessen, insbesondere mit räumlichem Bezug. Zum Kundenstamm gehören seit knapp 20 Jahren auch Bistümer und Landeskirchen.

Ziel ist es, eine maschinell gestützte Abfrage über das Portfolio der kirchlichen Einrichtungen zu generieren. Damit ist die LA Plus sehr schnell in der Lage, für den jeweiligen Eingriff die entsprechenden Flächenpotentiale als Ausgleichsflächen zu suchen.

Im Projekt der Landschaftsagentur Plus „Folgenutzung der Abtei Himmerod des Bistums Trier“ kam der Kontakt zustande. Es wurde die Idee geboren, eine „Fachschale Kompensation“ (Softwareprogramm) innerhalb der Geoinformation zu bauen. Dabei werden digitale Karten wie Biotopkartierungen, Schutzgebiete, Luftbilder, Gewässerkarten übereinander gelegt. Durch den Einsatz von Such- und Filterinstrumenten werden im nächsten Schritt Flächen identifiziert, die sich für ökologische Ausgleichsmaßnahmen eignen.

Auf der Fachveranstaltung „Kirche-GEO-IT“ im Juni diesen Jahres in Stuttgart hat die LA Plus die Potentiale und Möglichkeiten der Wertschöpfung durch Kompensation am Beispiel Abtei Himmerod vorgestellt. Das große Interesse der Teilnehmer zeigt, dass die Landschaftsagentur Plus mit dieser neuen Methode der Grundstücksbeschaffung auf dem richtigen Wege ist.