Landschaftsagentur Plus spendet für ein soziales Projekt

Erlös aus verkauftem Honig des Bienenprojektes für guten Zweck

Rund 100 Kilo Honig produzierten die fleißigen Bienen der Landschaftsagentur Plus GmbH (LA+) am Firmensitz in Ensdorf-Duhamel. Einen großen Teil davon konnten die Mitarbeiter des RAG-Konzerns in Ensdorf käuflich erwerben. Den Erlös von 500 Euro aus dem Verkauf spendete die LA+ dem Förderverein Ehrensache e.V. aus Überherrn-Altforweiler.

„Wir freuen uns, dass wir mit unserem Bienenprojekt an unserem Standort auf Duhamel einen Beitrag für den Umwelt- und Naturschutz leisten“, betonte Martin Strauß, Geschäftsführer der LA+, bei der Schecküberreichung. „Aber auch sozial wollen wir uns engagieren. Es ist uns wichtig, mit der Spende ein soziales Projekt hier im Umkreis zu unterstützen.“

Der Förderverein Ehrensache e.V. hat es sich zum Ziel gesetzt, die Hippotherapie bekannt zu machen, zu fördern und jungen Menschen mit Behinderung Therapie-Einheiten zu finanzieren, die sich diese besondere Form der Krankengymnastik auf dem Pferd nicht leisten können. Bereits seit 2010 gibt es die Einrichtung, die von Petra Jenal mit großem Herzen und noch größerem Engagement gegründet wurde und geleitet wird. „Über 100 Kinder nutzen die Therapie“, berichtete sie beim Termin vor Ort. Hierzu stehen acht Pferde und sechs Therapeuten an sieben Tagen in der Woche zur Verfügung. „Wir freuen uns, dass sich die Landschaftsagentur Plus bei der Zuwendung der Spendensumme für unsere Einrichtung entschieden hat.“